Wahl-Pflichtkollekte für die Arbeit des Posaunenwerks der EKHN

Für den 14. Sonntag nach Trinitatis (22.09.2019) sieht der diesjährige Kollektenplan eine sogenannte Wahlpflichtkollekte vor. Hierbei haben die Kirchengemeinden die Möglichkeit selbständig festzulegen, welche Organisation die finanziellen Mittel der eingesammelten Kollekte erhalten soll. Für diese Kollekte steht den Kirchengemeinden neben einer weiteren Organisation auch des Posaunenwerk der EKHN zur Wahl. Damit sich möglichst viele Kirchengemeinden für die Zuweisung der Kollekte an das Posaunenwerk, und damit für die Unterstützung eurer wichtigen Arbeit in den Posaunenchören entscheiden, rufen die Mitglieder des Landesposaunenrat alle Bläserinnen und Bläser dazu auf in euren Kirchengemeinden dafür zu werben. Da die Rückmeldung der Kollektenzuweisung durch die Kirchengemeinden an die EKHN bereits vor dem 22.09.2019 erfolgen muss, empfehlen wir eine frühzeitige Kontaktaufnahme zu den Kirchenvorständen. Um diese Aktion weiterhin zu unterstützen ruft der der Landesposaunenrat alle Posaunenchöre der EKHN auf, sich aktiv an diesen Gottesdiensten zu beteiligen.

Kollektentext:

"Gott loben, das ist unser Amt!" - Unter diesem Motto spielen ca. 300 Posaunenchöre mit ihren rund 4500 Bläserinnen und Bläsern in vielen Kirchengemeinden der EKHN. In und außerhalb der Kirche, in Gottesdiensten, bei Festen, Konzerten sowie vielen anderen Anlässen bringen sie die Frohe Botschaft zu den Menschen und machen das Evangelium klangvoll hörbar. Menschen aller Generationen und Berufe musizieren in den Posaunenchören gemeinsam zur Ehre Gottes. Damit diese Arbeit auch künftig erfolgreich gelingen kann, benötigt der Dachverband der Posaunenchöre, das Posaunenwerk der EKHN, einen großzügigen Zuschuss durch Ihre Kollekte. Damit können z. B. die Nachwuchsarbeit, die Ausbildung der Chorleiter/innen oder die Anschaffung notwendiger Instrumente finanziert werden. Auf diese Weise helfen Sie mit, die Frohe Botschaft des Evangeliums auch auf musikalischem Weg zu allen Menschen zu bringen. Als Dankeschön erheben die Posaunenchöre zum Gruß ihre Instrumente. Dieses "Flächengold" und der goldene Posaunenchor-Klang machen den Dank der Bläserinnen und Bläser erlebbar.