Posaunenchorleitung C-Kurs 2020/2021

Die C-Ausbildung ist die höchste Qualifikation für nebenberufliche Kirchenmusiker.

Auf dem Programm stehen der Ausbau chorleiterischer Fähigkeiten insbesondere in musikalischer Gestaltung, Stilistik und Probentechnik sowie die Erweiterung der musiktheoretischen Fächer Gehörbildung, Rhythmik und Tonsatz. Hinzu kommen Fächer die in einzelnen Modulen im Zentrum Verkündigung angeboten werden. Instrumentaltechnisch gehört zur Abschlussprüfung der Vortrag eines Solostücks mit Klavierbegleitung auf dem jeweiligen Blechblasinstrument.

Diese Ausbildung hat nach bestandener C-Prüfung auf Antrag eine Höhergruppierung als Posaunenchorleiter zur Folge.

Anmelden 

Termin

CL 1        20. - 22.11.2020

CL 2 - 4   Termine noch offen

CL 5         05. - 11. 04.2021 (Osterlehrgang mit Prüfungen)

Beginn

jeweils Freitag, 18.00 Uhr (Abendessen)

Ende

jeweils Sonntag ca. 16.00 Uhr (außer CL 5)

Ort

CL 1          Kloster Höchst/Odw.

CL 2 - 4    Orte noch offen

CL 5          Haus St. Gottfried, Niddatal/Ilbenstadt

 

Zielgruppe

fortgeschrittene Posaunenchorleiterinnen und Posaunenchorleiter

Programm

Dirigieren, Probentechnik, Instrumentalspiel, Instrumentenkunde, Gemeindesingen, Gehörbildung, Rhythmik, Tonsatz, Kirchenmusikgeschichte, Kirchenliedkunde, Gottesdienstkunde,  siehe auch Prüfungsordnung C (erhältlich im Zentrum Verkündigung der EKHN)

Die Kurse finden zeitgleich mit den Lehrgängen D-Posaunenchorleitung statt. In der Musiktheorie und den kirchlichen Fächern werden die angehenden C-Kirchenmusiker in einer eigenen Gruppe auf fotgeschrittenem Niveau unterrichtet.

Dozent

N.N.

Kosten

 

CL 1 - 4 (pro Wochenende):

MZ  120,- €
DZ mit Du/WC  130,- €

EZ mit Du/WC

 145,- €

CL 5:

siehe Osterlehrgang 2021

 

Frühbucherrabatt bis 25.09.2020

 5,- €

 

Leitung

LPW Frank Vogel & LPW Albert Wanner

Mindest-Teilnehmerzahl10     (inkl. parallelem D-Kurs)
Anmeldeschluss06.11.2020